Tschüss dann, nech? Wir sehen uns woanders wieder!

 

„Hallo, ihr fünf“, so begrüßte Lena vom Butterschaf neulich ihre LeserInnenschaft. Ich schließe mich dem an. Wobei, eigentlich möchte ich sagen „Tschüss, ihr fünf“. Denn so richtig viel los war hier nie und wird es wohl auch nie sein. Außerdem gibt es noch einen ganz anderen Grund, warum ich hier und heute offiziell dieses Blogprojekt als beendet erkläre (Lena macht übrigens trotzdem mit vielen neuen Ideen weiter und das finde ich großartig).

Neben einem Baby, das ganz plötzlich zum quirligen Kleinkind geworden ist (und deshalb so gut wie keine Sekunde aus den Augen gelassen werden darf), hat mich die Arbeit an meinem neuen, wirklich großen Projekt voll und ganz in Beschlag genommen.

Es heißt schlicht und einfach Wollkaufladen und steht schon in den Startlöchern. Ja, ein richtiger Laden. Mit Wolle drin. Und weil ich es doch nicht ganz lassen kann, gibt es einen Blog dazu, auf dem ich schreibe, was in meinem Laden so alles passiert. Eine leichte persönliche Note wird da trotz aller Geschäftlichkeit sicher immer dabei sein. Ich freue mich also über alle, die mit rüberkommen dort Tschüss also an dieser Stelle und auf Wiedersehen im Wollkaufladen!

 

FO Friday, Mini-Version.

Gleich zwei Dinge sind hier derzeit als „mini“ zu bezeichnen. Zuerst wäre da mein momentaner Handarbeits-Output, der für die vergangenen drei Monate bei genau einem Teil liegt. Und eben das ist wirklich mini. Die graue Weste habe ich kurz nach der Geburt des Babys angefangen, weil es im Sommer noch viel zu heiß für langärmelige […]

WIP Wednesday, Endzeit-Version.

Meine Blogpost-Frequenz lässt es wahrscheinlich schon erahnen: Ich habe nicht viel Lust in letzter Zeit. Zwar habe ich immer irgendetwas am Start, aber besonders ehrgeizig verfolge ich momentan keines meiner Projekte. Ein paar Babysachen sind fertig geworden (sogar auch genähte), aber verbloggt habe ich sie nicht. Ich fühle mich einfach nicht danach. Inzwischen hat mein […]

Pebble 2.0 – Der Türstopper (mit Anleitung)

Ganz lange schon hatte ich vor, den Türstopper „Pebble“, den ich vorletztes Jahr für unsere Terrassentür hergestellt habe, noch einmal zu arbeiten, und dabei ein kleines Tutorial zu erstellen. Immerhin ist damals aus einem Resteverwertungs-Rumdaddel-Projekt ein praktisches Teil entstanden, auf das ich immer noch stolz bin. Nun habe ich es endlich geschafft und dabei sogar […]

Was war, was ist, was kommt: Pouf, Sommersachen, Babykram

Gähnende Leere, umherfliegende Gestrüppbüschel. Ja, schon wieder sind hier mehrere Wochen ohne neuen Beitrag vergangen, doch das hatte Gründe. Im echten Leben war nämlich alles andere als Wüstenstimmung. Ich versuche das mal in chronologischer Reihenfolge grob zusammenzufassen. Ach ja, und wenn mir jemand sagen kann, wie diese fliegenden Büschel heißen, sagt mir Bescheid! Was war? […]

Aufgeräumt – Garne suchen ein neues Zuhause

Ich habe aufgeräumt. Klingt banal, ist aber jedes mal schön. Und erschreckend. Schön, weil nachher alles ordentlich und gut aussieht. Erschreckend, weil ich zwar wirklich schon sehr darauf achte, nicht unnötig zu viele Dinge zu horten, aber doch immer wieder einiges aussortiere. Mein Arbeitszimmer (hier auch „das Atelier“ genannt, weil das den künstlerischen Touch unterstreicht) […]